1 Follower
2 Ich folge
dieHorrortorte

Tagebuch einer Horrortorte

Die gut geheizte Höhle eines digitalen Bücherlindwurms mit ausgeprägt horriblen Vorlieben. Kann keine langen Texte, hält sich deshalb an Zitate, Klappentexte und bunte (oder schwarzweiße) Bilder.

Ich lese gerade

Cellars
Edward Lee, John Shirley
Bereits gelesen: 77 %

Slugs

Slugs - Shaun Hutson Back to the 80s mit menschenfressenden Killersalatschnecken, inhaltlich und stilistisch schlicht aber sehr sehr blutig und schön schräg unterhaltsam. Im Prinzip der Weiße Hai mit Glibbermonstern, dafür ohne jeden Anflug von Niveau. Ab und zu darf das schon mal sein.

The Bazaar of Bad Dreams

The Bazaar of Bad Dreams - Stephen King Leider zu viele Stories dabei, die allerhöchstens egal bis langweilig sind. Auf echte Highlights habe ich vergebens gehofft, insgesamt ist diese Sammlung für mich eher enttäuschend. Von Herrn König erwarte ich deutlich mehr.

Ghost Train: A Novel

Ghost Train: A Novel - Stephen Laws Gediegener Old School Horror aus den Achtzigern, mit dem groben Keil in die Druckplatten gestanzt, erfrischend frei von unnötigem Romanzen- und Rechtfertigungsbohei. Was getan werden muß, wird getan, fertig. Und wenn man sich mit dem uralten Bösen anlegt, das sich in einer der Hauptschlagadern des britischen Schienennetzes verbirgt, dann gibt es auch reichlich Späne (und Kutteln), die dabei fliegen. Für mich als Eisenbahnfan mit Augenmerk auf Dampf und Diesel natürlich ein gefundenes Fressen ❤️

Horrorstör: Thriller

Horrorstör: Thriller - Grady Hendrix, Michael Rogalski, Jakob Schmidt Jetzt habe ich endlich die Muße, mich mit diesem IKEA-Katalog aufs Sofa zu packen und in Ruhe zu schmökern. Liest sich weg wie nix, und mit Angestellten in skandinavisch angehauchten Möbelhäusern möchte ich nicht tauschen. Viel zu gefährlich, der Job!

Update: wenn ich schon dabei bin, kann ich das Buch in einem Rutsch durchlesen, was ich hiermit erledigt habe. Einen Literaturpreis wird Grady Hendrix dafür nicht bekommen, aber der Leser bekommt höchst kurzweilige Unterhaltung mit hohem Grusel- und Schmunzelfaktor in bester Twilight Zone-Manier geboten.

Und für den nächsten Besuch bei IKEA besorg ich mir eine Survivalausrüstung im Army-Store!

The Fireman: A Novel

The Fireman: A Novel - Joe Hill So. Schluss. Aus. Ende Gelände.

Das erste Buch, für das ich mehr als 99 Cent gezahlt habe, das ich (im Interesse meines Blutdrucks) abgebrochen habe. Diese Ansammlung schlecht ausgearbeiteter, unglaubwürdiger, zum Teil grenzdebil naiver, papierdünner Charaktere (bei 700 Seiten mit stark begrenzter Darstellertruppe erwarte ich überaus deutlich mehr!) ist ärgerlich im Quadrat und eine unerwartet negative Überraschung von King Jr., der mir bislang nur positiv aufgefallen war.

Joe Hill, ich nehme übel.

Echt jetzt.

Artists in Crime

Artists in Crime - Benedict Cumberbatch, Ngaio Marsh Hier kann leider auch der schokostimmige Vorleser nicht zum vierten Stern verhelfen, zu dünn plätschert die Handlung vor sich hin. Vielleicht hatte ich aber auch einfach nur die Schnauze voll vom 1793sten Griff in die Kiste mit den Einzelteilen...

Scales of Justice

Scales of Justice - Benedict Cumberbatch, Ngaio Marsh Dreieinhalb Sterne für das (gekürzte) Hörbuch, plus einen halben Bonusstern für den vorzüglichen Vorleser. Mit sowas im Ohr macht sogar die stumpfsinnige Heimarbeit zur Zeitkontoauffüllung irgendwie Laune.

John Dies at the End

John Dies at the End - David Wong Die Chose war mir jetzt dann doch zu wirr und sprunghaft, um mich zum Schluß durchzukämpfen. Dazu durchgängig Charaktere, die mir vollkommen egal geblieben sind. Gegen meine momentane Leseunlust müssen andere Kaliber in Stellung gebracht werden...

Strangers

Strangers - Michaelbrent Collings Entschieden zuviel Küchentischpsychologie zwischen all dem Geschnetzel. Da hab ich vom Autor schon deutlich schmackhaftere Schlachtplatten kredenzt bekommen!

The Day of the Triffids

The Day of the Triffids - John Wyndham Warum dieser SciFi-Klassiker nur zwei lausige Sterne bekommt und mich obendrein zum Abbruch bewegt hat? Weil ich selbst in den ältesten Büchern des Genres äußerst selten an dermaßen frauenverachtende Kackscheiße wie in diesem Fall gerate und an meine Nerven denken muss. Dazu durchgehend papierblattflache Charaktere, deren Schicksal mir samt und sonders scheißegal ist, und eine Handlung, die holzschnittartiger kaum sein könnte. Das einzig halbwegs interessante und den zweiten Stern ranholende sind die Triffids, die blöderweise nur ganz weit außen am Rande vorkommen.

Ich ärgere mich ernstlich um jede Minute, die ich mit diesem Mist verplempert hab.

The Reluctant Jesus: An Apocalyptic Laugh Out Loud Dark Comedy

The Reluctant Jesus: An Apocalyptic Laugh Out Loud Dark Comedy - Duncan Whitehead Nach einem Viertel abgebrochen wegen anhaltender, zu nichts führender Geschwätzigkeit. Schade um das eigentlich ergiebige Thema.

The Circle Of...

The Circle Of... - Vardan Partamyan Ein Buch der Marke "Witz komm raus, du bist umzingelt". Mir unerklärlich, was andere Goodreader daran so toll finden.

White Knuckle

White Knuckle - Eric Red Abgebrochen und in die digitale Ecke gepfeffert! Dass der Typ, der das Drehbuch für den originalen Hitcher geschrieben hat, so dermaßen als Romanautor saugt, hätte ich mir nicht vorstellen können. Dass der Typ allerdings auch am Drehbuch für das grottige Remake beteiligt war, hätte mir eine dezente Warnung sein können... hätt ich's bloß vorher gewusst :/

The Scarlet Gospels

The Scarlet Gospels - Clive Barker Ich hab grad keine Lust auf eine ausführliche Begründung, aber meine Lust, Clive Barker eine (oder mehrere) zu schallern, ist dafür umso größer. Was ein Reinfall, und so rein gar nicht eines Pinhead würdig *grummel*

Benedict Cumberbatch Reads Ian Kelly's Casanova

Benedict Cumberbatch Reads Ian Kelly's Casanova - Benedict Cumberbatch, Ian Kelly Stark gekürzte, aber unterhaltsame Biographie des alten Schwerenöters Casanova. "Stellen"weise hat der geradezu lasziv entspannte Vortrag in mir solche Reaktionen provoziert:



Was soll ich sagen? Ich steh auf geschmeidige Stimmen... *rotanlauf*

Benedict Cumberbatch Reads Thrilling Stories of the Railway

Benedict Cumberbatch Reads Thrilling Stories of the Railway - Benedict Cumberbatch, Victor L. Whitechurch Und wie immer fünf Sterne an den Vorleser. Der dürfte mir wirklich das Berliner Telefonbuch vorlesen... *hachz*